Wandern: Der Sonne und dem Glück entge­genlaufen. Eine Liebeserklärung.

Autor:Sonnenhotels

Einst ging man beruflich auf Wanderschaft. Heute ist es für viele das schönste Urlaubsvergnügen. Die Sonnenhotels können das gut verstehen und zeigen die schönsten Wege und wie es einfach läuft.

Das Wandern war des Müllers Lust – und die des Tischlers und des Händlers auch: Vor Hunderten von Jahren war Wandern eng mit dem Beruf verbunden. Wer Arbeit gesucht hat, musste wandern. Doch schon bald erkannte sogar der Adel den Reiz dieser Form des Reisens – es war chic, sich die Natur nicht nur durch das Fenster der Pferdekutsche anzuschauen, sondern selbst zu gehen. Spätestens in der Romantik wurde „ohne Pflicht und Grund“ gewandert, um sich an der Natur zu berauschen.

Und das ist es wohl, was bis heute Millionen von Menschen begeistert: Natur erleben, ganz intensiv und nah – aber dabei ganz einfach: man braucht nicht viel mehr als die Lust, ein Bein vor das andere zu setzen. Und wenn dann noch die Familie oder Freunde neben einem laufen, kann Wandern die perfekte Entspannung sein. Und dazu noch gesund, erlebnisreich, stressreduzierend, umweltfreundlich, sozial und unglaublich vielfältig. Also, los geht’s!

Wandern ist einfach alles: Entspannend, gesund, erlebnisreich, stressreduzierend, umweltfreundlich, sozial und unglaublich vielfältig.