Der Blog rund um den Urlaub

Sonne im Herzen

Der dritte Schritt: Über Erlebnisse informieren – besonders bei Wanderungen mit Kindern.

27. Sep. 2017

Wandern ist immer auch Entdecken. Jede Gegend bietet besondere Eigenheiten – seien es bestimmte Bäume oder Pflanzen, eine besondere Geschichte, manchmal auch Mythen und Märchen. Vor dem Wandern etwas darüber zu wissen, macht jeden Schritt gleich noch schöner und interessanter. Das gilt natürlich vor allem, wenn man mit Kindern unterwegs ist. Für das Wandern mit den Kleinen gibt es einige spezielle Tipps:

  • Mehr Zeit: Planen Sie beim Wandern mit Kindern etwa doppelt soviel Zeit ein, wie Sie als Erwachsener benötigen.
  • Mehr Abwechslung: Wenn es etwas zum Klettern oder zum Spielen in einem Bach gibt, nehmen Sie sich die Zeit.
  • Mehr Sicherheit: Achten Sie bei Ihren Kindern auf gute Ausrüstung. Sie toben mehr umher und können sich daher auch leichter verletzen.
  • Mehr Kinder: Gibt es die Möglichkeit, in einer größeren Gruppe mit vielen Kindern zu wandern? Nutzen Sie es! Es wird keine Langeweile und kein Gequengel geben.
  • Mehr Faszination: Auf vielen Wanderwegen gibt es die Möglichkeit des Geocachings. Informieren Sie sich – es wird Ihren Kindern mit Sicherheit Spaß machen.
Blog-Themen
Hund / Urlaubstipps