Der Blog rund um den Urlaub

Sonne im Herzen

Kinder, die auf einem Steg mit Wasser spielen

Der Sommer unseres Lebens

27. Jan. 2021

Mit Hoffnungen ist das in diesen Monaten so eine Sache. Wer sie zu wenig hat, fühlt ungekannte Grenzen. Und wer vielleicht zu viel, der wird schnell eines Besseren belehrt.

Als der Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach in den Januartagen in einem Zeitungsinterview uns allen einen „super Sommer“ prophezeite, da waren wohl Hoffnungsmüde und Hoffnungsfrohe gleichermaßen hellwach. Denn wer so stetig mahnt, muss es mit den Sommerhoffnungen wirklich ernst meinen. Ähnlich optimistisch äußerten sich aber auch andere Politiker. Und dann die Literaten, die einem unverhofft über den Leseweg laufen, indem sie Gestriges, Heutiges und Immerwährendes so bestechend-unkitschig auf den Punkt bringen: „Mitten im Winter“, pinselte da Albert Camus aufs Papier, „wurde mir endlich bewusst, dass in mir ein unbesiegbarer Sommer wohnt“.

Der Sommer 2021 also – er könnte unser aller erstes, echtes Corona-Fast-Danach-Fest werden. Unser Magnet des neuen Jahres, unser Wir-haben-es-bald-geschafft – unsere erste richtige Reise, die wir schon jetzt planen können, weil wir für diesen „Super-Sommer“ gar nicht weit fahren müssen. In die mecklenburgische Idylle, in die Harzer Sportlichkeit oder in den kärntnerischen Mittelmeertraum am Ossiacher-, Hafner- oder auch Maltschacher See.

Unbeschwertes Sommermärchen

Die Sehnsucht auf den Sommer wächst mit jeder Winter-Corona-Schließung, die verlängert wird. Die Aussicht auf ihn aber auch – auf Unbeschwertheit und eine Rückkehr ins bunte Leben. Auf das wieder Draußensein und am liebsten nur noch draußen essen, schlafen, leben. Auf das Lachen mit Freunden und Fremden, das Erobern naher Welten mit wilden Kindern.

Wir werden auf dem Wasser reiten und auf den Hügeln und Bergen die große Freiheit erwandern. Wir werden im Sand mit faulen Füßen die Sonne zeichnen und beim Liegen, Schaukeln und Schlendern den Sommermalkasten bewundern, mit so viel Grün ja Grün, Schäfchenwolkenblau, Sommerqietschig-Gelb und Sommerabend-Rot. Um dann hitze-ermattet unter die Sommerdusche zu springen, das Haar in der lauen Sommerluft trocknen zu lassen und unter Lampions, Laternen und wildem Wein den neuesten Kreationen der Küchenchefs zu huldigen, den großen und kleinen Konzerten und Theaterstücken zu lauschen und das Singen der Freunde zu feiern.

Ihr Sommer, unser Sommer

Mit „wir“ meinen wir auch uns. Weil wir es kaum erwarten können, Ihnen dabei zuzusehen, sie wiederzusehen, Sie neu zu sehen. Mit Ihnen zusammen den Sommer unseres neuen Lebens zu leben. Wir scharren mit den Hufen, um bald wieder unsere Schlüssel und Schlösser umzudrehen, die Laken abzustreifen, den Staub auf den Terrassen wegzupusten und unsere Seen hineinspring-fertig zu machen. Wie wollen mit Ihnen zusammen unsere Hotels zu Ihren Sommerhäusern machen, Sommerfeste feiern, wie sie fallen, die Familien im Sommerglück sehen. Wir wollen mit ihnen zusammen ein Sommermärchen aufführen.

So wie in dem besonderen Sommer 2020, nur besser. Und was auch immer in der Ferne passiert und möglich ist. Schauen Sie mal vorbei – bei unserer geplanten Sommer-Week in der Heide oder den Kurz-Mal-Weg-Tagen. Der Sommer 2021 – Sehnsucht, Hoffnung, wahre Aussicht!

sommerurlaub – Sonnenhotels

Blog-Themen
Hund / Urlaubstipps