Der Blog rund um den Urlaub

Sonne im Herzen

Eva macht uns zum besseren Hotel

30. Mrz. 2020

In einem modernen Urlaubs- und Geschäftshotel arbeiten?

Noch vor zwei Jahren wäre das für unsere Eva Auwärter unvorstellbar gewesen. Heute ist sie unsere Pflegedienstleitung im Sonnenhotel Salinengarten und damit Deutschlands erste festangestellte Pflegekraft in einem Hotel. Schön, Eva, dass Du da bist!

„Wenn schon, denn schon“, dachten wir uns bereits 2014. Damals hatten wir in unserer Goslarer Zentrale die Idee und bald den Herzenswunsch, ein Hotelkonzept zu entwickeln, in welchem alle gemeinsam einen Urlaub erleben können. In unseren eigenen Familien hatten wir häufig erlebt, dass es kaum möglich ist, mit unserer pflegebedürftigen Oma oder dem Onkel im Rollstuhl gemeinsam zu reisen, weil es am Reiseort wenige Betreuungsmöglichkeiten gibt oder die Hotels nicht barrierefrei genug sind. Doch als Vollblut-Gastgeber, so dachten wir, müssten wir das doch eigentlich mit voller Leidenschaft mitanbieten können – ganz ohne den Charakter einer Pflegeeinrichtung. Davon waren wir überzeugt.

Als wir das Sonnenhotel Salinengarten realisieren und 2019 eröffnen durften, konnten wir das Konzept in gestalterischer Hinsicht mit unseren Planern und Innenarchitekten auf so wunderbar leichte Weise mit viel Sinn für Wohlfühldesign umsetzen. Wir zeigen seitdem der Reisewelt, wie großzügig, modern und schön Deutschlands bislang barrierefreiestes Hotel aussehen und gelebt werden kann.


Doch perfekt macht unser Konzept erst Eva Auwärter, die seit April 2019 fester Bestandteil unseres Teams ist.

Mit ihr können wir bei der Betreuung der Gäste zu 100 Prozent den „Urlaub für alle“ verwirklichen. Mit ihr sind wir absolut professionell mit unseren neuen Pflege-Services aufgestellt und haben eine festangestellte Fachkraft, die exklusiv da ist für unsere pflegebedürftigen Gäste, die maximal ein Fünftel unserer Salinengarten-Gäste bilden. Und mit ihr haben wir im Team eine erfrischende Persönlichkeit an Bord, die uns begeistert, bereichert – uns einfach zum besseren Hotel macht.

Zum Glück geht es ihr ganz ähnlich.

„Ich hatte Anfang 2019 in der Zeitung die Stellenanzeige gelesen und wischte mir die Augen, ob wirklich ein Hotel hier auf der Suche ist“, erzählt die junge, quirlige Krankenschwester mit einem abgeschlossenen Studium zur Pflegedienstleitung. „Doch das, was meine Kollegen suchten, war genau das, was ich machen wollte.“ Und sie ergänzt: „Ich habe die Arbeit im Krankenhaus und im Pflegeheim immer geliebt. Aber hier im Salinengarten kann ich die Gäste in einem so positiven Umfeld erleben und betreuen“, schwärmt sie. „Denn man darf nicht vergessen, dass viele samt ihrer pflegenden Angehörigen das erste Mal seit vielen Jahren wieder Urlaub machen, weil sie hier zusammen mit ihrer Familie die Möglichkeit dazu haben. Für mich ist es ein tolles Gefühl, dass ich ihnen ein echtes Urlaubserlebnis bescheren kann.“

An einem typischen Tag hilft Eva Auwärter den Gästen beim Aufstehen und macht sie bereit für den Tag. Mit manchen unternimmt sie später einen Ausflug, zusammen mit der Familie des Gastes oder allein, zum Beispiel in die Ebersteiner Tropfsteinhöhle, ins Wasserschloss Bad Rappenau oder in den Golfclub Bad Rappenau. Gern begleitet sie ihre „VIPs“, wie sie sie nennt, auch in den Wellnessbereich und ermöglicht ihnen individuelle Spa-Treatments. „Vor allem die Hydromassage begeistert viele“, erzählt sie. Im Poolbereich hat sie auch schon Geräte aus der Pflegewelt für das entspannte Schwimmerlebnis kreativ umfunktioniert. „Mein Know-how in einer neuen Welt einzusetzen macht mir einfach Spaß“, sagt sie.

Die Gäste können Eva Auwärter ganz nach Belieben für verschiedene Angebote und Pakete buchen, wobei sich die Gäste viele Kosten später auch von der Pflegekasse erstatten lassen können. Immer tritt sie vor der Anreise mit ihren Gästen telefonisch in Kontakt und bespricht mit ihnen ihre besonderen Wünsche und Bedürfnisse. „Ich möchte keine Checklisten abarbeiten, sondern den Gästen das gute Gefühl geben, was sie bei uns erwarten können, worauf sie sich freuen dürfen und schlichtweg ermöglichen, dass wir uns schon vor der Anreise persönlich kennenlernen“, berichtet sie.

„Ich kann hier im Hotel, im Vergleich zum Krankenhaus oder Pflegeheim, ganz anders auf die Wünsche der Gäste eingehen, auch weil wir Zeit füreinander haben. Ich erlebe die pflegebedürftigen Gäste und ihre oft gestressten Angehörigen hier viel freier, selbstbestimmter und mit einem Leuchten in den Urlaubsaugen“, betont die Pflegedienstleitung.
Es ist gut möglich, dass Eva bald noch mehr „Pflegeperlen“ in ihrem Team zählen wird. Das KissSalis, das wir gerade in Bad Kissingen planen, wird auch ein barrierefreies Hotel mit Pflegeangeboten – und mit Erdhäusern im Hobbitstil.

Unsere neue Urlaubswelt für alle bereitet uns allen extreme Freude!
Lassen Sie sich mit ihrer Familie von uns anstecken!

Wer mehr über Eva erfahren möchte:

Der Blog hierwillicharbeiten hat vor einiger Zeit ein Interview mit ihr geführt

Zum Interview

Neugierig geworden?

Dann lernen Sie jetzt unser Sonnenhotel Salinengarten kennen!

Zum Hotel

Blog-Themen
Hund / Urlaubstipps