Newsletter

Service und Beratung rund um das Thema „Pflege“

Im Falle eines Pflegefalles in der Familie ist eine gute Beratung besonders wichtig. Viele unterschiedliche Aspekte sind zu berücksichtigen, Anträge zu stellen. Noch dazu gibt es regelmäßig Anpassungen der Richtlinien und Gesetzesänderungen. Daher können alle hier genannten Hinweise auch nur als erste Orientierung dienen und erheben keinen Anspruch auf eine rechtssichere Auskunft. Folgende Einrichtungen bieten Service und Beratung rund um das Thema Pflege.

Pflegestützpunkte und ihre Aufgaben

Pflegebedürftige Menschen oder ihre Angehörigen bekommen an den Pflegestützpunkten in der Nähe ihres Wohnorts intensive Beratung. Informationen zu pflegerischen, medizinischen und sozialen Leistungen sind hier übergreifend erhältlich. Mitarbeiter der Pflege- und Krankenkassen, der Altenhilfe oder der Sozialhilfeträger finden sich unter diesem Dach zusammen und erläutern den Ratsuchenden entsprechend ihre Hilfeleistungen.

Pflegeberater der Pflegekassen

Für den individuellen persönlichen Bedarf im Pflegefall stehen die Pflegeberater zur Seite. Sie entwickeln im Sinne eines individuellen Fallmanagements den notwendigen Versorgungsplan und übermitteln die notwendigen Anträge an die zuständigen Institutionen.

Medizinischer Dienst der Krankenversicherung (MDK)

Die gesetzlichen Pflege- und Krankenversicherungen haben mit dem Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) einen sozialmedizinischen Beratungs- und Begutachtungsdienst geschaffen. Eine seiner Aufgaben ist auch die Qualitätsprüfung von ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen. Das Pendant im privaten Versicherungsbereich ist der Verband der Privaten Krankenkassen (PKV). Dabei sind die Verbände auch beratend tätig und unterstützen die Einrichtungen bei der Prozessoptimierung oder der Behebung von Qualitätsmängeln. Dabei stehen der Pflegezustand der Menschen und die Wirksamkeit von Pflege- und Betreuungsmaßnahmen im Mittelpunkt der Betrachtung.